Umstellung auf Einmann-Betrieb theoretisch möglich, aber nicht praktisch

Seligenstadt – Der Trend zur Personaleinsparung macht auch vor der Seligenstädter Mainfähre „Stadt Seligenstadt“ nicht Halt. Aus nachvollziehbarem Grund: Die traditionsreiche frei fahrende Wagenfähre, seit 1971 in Betrieb, gilt als Sorgenkind-Betriebszweig der Stadtwerke. Von Michael Hofmann
Offenbach Post: Umstellung auf Einmann-Betrieb theoretisch möglich, aber nicht praktisch

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.