124. Sitzung des Jugendbeirates

Die letzte Sitzung des Jugendbeirates am 11. April befasste sich vor allem mit einem Austausch mit der neuen Wirtschaftsförderin und der Vernetzung mit anderen Jugendgremien.
Dazu waren Tanja Frisch, die neue Wirtschaftsförderin der Stadt Seligenstadt, und Robin Balzereit von der Hessischen Union zur Stärkung von Kinder- und Jugendinteressen (HUSKJ) eingeladen.

Tanja Frisch stellte zuerst einmal sich als Person vor und ging dann auf ihren Job als Wirtschaftsförderin der Stadt ein. Dabei erklärte sie, dass ihr Job vor allem der einer Vermittlerin sei, die versuche Personen mit ergänzenden Interessen zusammen zu bringen oder an die richtige Stelle zu führen.
Danach ergab sich eine angeregte Diskussion mit ihr über die Ergebnisse der Schülerumfrage des letzten Jahres, in der sehr deutlich wurde, dass es den Jugendlichen hier an Möglichkeiten, im Essens- und Veranstaltungsbereich, mangelt. Sie zeigte sich offen gegenüber Wünschen wie beispielsweise einer Laserzonehalle oder öffentlich zugänglichen Wasserspendern und versuchte bei allen Themen gleich den richtigen Ansprechpartner zu nennen.
Da sie aber selbst noch nicht hundertprozentig über alle Begebenheiten hier vor Ort informiert war, wurde gleich ein nächster Termin mit einer Delegation des Jugendbeirats ausgemacht, in dem auch noch die letzten offenen Fragen geklärt werden sollten.

Danach stellte sich Robin Balzereit als Mitglied des Jugendparlamentes Wiesbaden und Vorsitzender der HUSKJ vor und erklärt, was die Aufgaben und Vorteile der Vernetzung von Hessens Jugendgremien in der HUSKJ sind. Die in 2017 gegründete HUSKJ ist ein Jugendgremium wie der Jugendbeirat, nur auf Landes- statt auf kommunaler Ebene. Hier können alle Vertreter hessischer Jugendgremien Mitglieder werden, und zu den vier jährlichen Vollversammlungen Delegierte entsenden. In diesen Vollversammlungen werden dann die Ergebnisse der Arbeitskreise, bei denen jeder mitarbeiten kann, vorgestellt und über diese entschieden.
Robin Balzereit betont, dass ein so engagierter Jugendbeirat wie der Seligenstadts sehr gerne in die HUSKJ aufgenommen werden würde, jedoch behält sich der Jugendbeirat vor, sich die nächste öffentliche Vollversammlung erst einmal anzusehen und ich dann intern zu beraten, ob der Jugendbeirat der HUSKJ beitritt.

Das Protokoll der Sitzung findet ihr wie immer im Downloadbereich.

Die Gäste Robin Balzereit 2.v.r. und Tanja Frisch 1.v.r.


Jugendbeirat Seligenstadt: 124. Sitzung des Jugendbeirates

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.