A3: Anschlussstelle Seligenstadt in Fahrtrichtung Köln ab 12.07.2017 wieder frei

11.07.2017 – Die Bauarbeiten am ersten Bauabschnitt im Rahmen der Sanierungsarbeiten der A 3 zwischen Landesgrenze Hessen/Bayern und Hanau konnten früher als ursprünglich geplant beendet werden.

Der Abbau der Baustellenverkehrsführung hat bereits begonnen und die Anschlussstelle Seligenstadt kann voraussichtlich im Laufe des Mittwochs, 12.07.2017 wieder freigegeben werden.

Nachdem die Arbeiten zwischen Seligenstadt und Hanau beendet sind, beginnen ab voraussichtlich 24.07.2017 die Vorbereitungen für die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt zwischen der Landesgrenze Hessen / Bayern bis kurz vor Seligenstadt.

 

Projektdaten im Überblick

A3 – Landesgrenze Hessen/Bayern – Seligenstadt – Grundhafte Erneuerung

Grundhafte Erneuerung über die gesamte Fahrbahn zwischen der Landesgrenze Hessen/Bayern Fahrtrichtung Frankfurt BAB-km 203,000 – 192,514

Die gesamte Fahrbahn einschließlich Standstreifen des o. a. dreistreifigen Streckenabschnittes weist erhebliche Schäden in Form von Längs- und Querrissen, aufgehenden Fugen und Nähten, zahlreichen Flickstellen und Spurrinnen auf. Aus diesem Grund soll eine grundhafte Erneuerung einschließlich Herstellung einer neuen Verfestigung der Frostschutzschicht durchgeführt werden.
Innerhalb der Baustelle befinden sich Zu- und Abfahrten des Autobahndreiecks Seligenstadt, der PWC Anlage Mainhausen und der Anschlussstelle Seligenstadt. Die Erneuerung der Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen soll dabei mit ausgeführt werden, ebenso die Zu- und Abfahrtsrampe der AS Seligenstadt.

Aufgrund der großen Länge der Baustelle und der während der Baumaßnahme aufrecht zu erhaltenen Fahrstreifen ist die Baumaßnahme in zwei Bauabschnitte mit je zwei Bauphasen durchzuführen, wobei die erste Bauphase im 2. Bauabschnitt aufgrund der Zu- und Abfahrten des Autobahndreiecks Seligenstadt nochmals in zwei Abschnitte aufgeteilt ist.

Bauabschnitt 1: km 200,580 – km 194,500
Bauabschnitt 2: km 205,500 – km 200,580

Die Sanierung der Aus- und Einfahrtsrampen der Anschlussstelle Seligenstadt erfolgt innerhalb des 1. Bauabschnittes.
Bei der Baumaßnahme wird eine 4+2- Verkehrsführung zur Ausführung kommen, bei der während der Bauarbeiten dem Verkehr weiterhin jederzeit drei Fahr-streifen zur Verfügung sehen. Zwei Fahrstreifen werden an der Baustelle in Fahrtrichtung Frankfurt vorbeigeführt und ein Fahrstreifen wird über eine Mittelstreifenüberfahrt auf die Gegenverkehrsstrecke (Fahrtrichtung Würzburg) geleitet.

Baubeginn: 03.04.2017
Bauende: voraussichtlich 28.02.2018
Verkehrsführung: 4+2
Kostenträger: Bund

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 12. Juli 2017

    […] UPDATE: Mitteilung von Hessen mobil und Hintergrundinformationen http://www.sellestadt.de/?p=6476 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.