Rödermark: Mordversuch als Fahrradunfall getarnt?

Es sollte aussehen, wie ein Unfall beim österlichen Fahrradausflug, war nach Ansicht der Staatsanwaltschaft aber ein geplanter Mordversuch: Ab 10. Januar steht ein 55-Jähriger vorm Landgericht Darmstadt, weil er seine Frau im Wald bei Rödermark mit einem Stein angegriffen hat. Motiv: Sie wollte sich scheiden lassen. Die Anklage wirft dem Dietzenbacher vor, des Geldes wegen die Scheidung verweigert zu haben und stattdessen beschlossen hatte, sie zu töten.
Offenbach Post: Rödermark: Mordversuch als Fahrradunfall getarnt?

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.