DLRG verabschiedet sich von Andreas Frech

Nach 27 Jahren guter Zusammenarbeit hat sich die DLRG Seligenstadt von Andreas Frech verabschiedet. Durch seine Arbeit im Rathaus im Amt für Sport und Kultur war der Sportökonom Frech mit vielen Vereinen in Kontakt und hat u.a. das Schwimmbad betreut. In dieser Zeit hat er die Stadt Seligenstadt als starken Partner der Vereine repräsentiert.Andreas Frech Schwimmbad Seligenstadt

DLRG-Vorsitz Volkmar Engelbert dazu: „Herr Frech war stets ansprechbar und hat immer auf gute, ausgeglichene Lösungen hingearbeitet. Vielen Dank!“. Rettungsschwimm-Ausbilder Marius Müller wünschte ihm viel Glück für seine neuen Aufgaben in seiner Heimatstadt Lohr am Main, wo er auch im Bereich Sport tätig sein wird. Die DLRG Seligenstadt befindet sich derzeit in enger Abstimmung mit der Stadt, um wieder mit der Schwimmausbildung beginnen zu können. Dabei wird mit dem Schwimmbad-Team mit René Rüggenbreer, Jörg Busian und Vivian Wein, der Nachfolgerin von Andreas Frech, an einem Strang gezogen.

Aktuelle Informationen zum Schwimmen und zu den Erste-Hilfe-Ausbildungen finden sich online unter: seligenstadt.dlrg.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.