Ergebnis der Bürgerbefragung zur Hans-Memling-Schule ist da!

Das Auszählungsergebnis der Bürgerbefragung zur zukünftigen Nutzung der ehemaligen Hans-Memling-Schule steht fest: Eine klare Mehrheit hat sich für die Konzept-Variante 1, Bildungs- und Kulturhaus, entschieden

In der Zeit vom 16. bis 30. März waren die wahlberechtigten Seligenstädter Bürgerinnen und Bürger (Volljährige mit einem Wohnsitz in Seligenstadt, deutsche Staatsbürger und EU-Bürger) dazu aufgerufen, zwischen drei Nutzungsvarianten für das leerstehende Gebäude der ehemaligen Hans-Memling-Schule zu votieren. Die Wahl konnte online oder postalisch erfolgen und endete am 30. März um 10 Uhr.

Wie die Auszählung am Dienstag dem 31. März ergeben hat, wählten 3640 der Wahlberechtigten die Variante 1 (Bildungs- und Kulturhaus, Freunde der Hans-Memling-Schule e.V.), 1252 der abgegebenen gültigen Stimmen entfielen auf die Variante 2 (Erasmus eGmbH, Träger für eine dreisprachige, private Kindertagesstätte und Grundschule mit Betreuungseinrichtung / EIS) und 1908 Seligenstädter wählten die Variante 3 (Gemischte Variante, als Kinder- und Seniorentagesstätte, VHS und kulturbetreibende Vereine Seligenstadts, Konzeptgeber: SPD-Ortsverein Seligenstadt).

Insgesamt haben sich 6901 Seligenstädterinnen und Seligenstädter an der Bürgerbefragung beteiligt, 3838 davon postalisch und 3063 online. Als ungültig wurden 101 Stimmen aussortiert.

Die Auszählung der Stimmkarten sowie der Abgleich mit online abgegebenen Stimmen (bei einem doppelt wahrgenommen Wahlrecht zählte die Online-Stimme) fand im Bürgerhaus Riesen statt. Zwölf Rathausangestellte hatten die Stimmerfassung übernommen. Als Ausgleich für die wegen der Corona Krise nicht herstellbare Öffentlichkeit wurde je ein Vertreter der fünf in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen sowie die Presse als Beobachter zugelassen.

„Die Bürgerschaft Seligenstadts hat durch ihr Votum sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, dass Sie in dem Denkmal geschützten Gebäude der ehemaligen Hans-Mem-ling-Schule ein Bildungs- und Kulturhaus sehen möchte. Es ist für alle Beteiligte gut, dass die Befragung ein so klares Ergebnis hervorgebracht hat. Nach den sehr emotional geführten Debatten der vergangenen Wochen hoffe ich nun, dass wir in der Stadtverordnetenversammlung in großer Ruhe und Einigkeit auf der Grundlage des Ergebnisses entscheiden, wie genau es mit dem alten Schulgebäude weitergeht“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Hintergrundinformationen zur Hans-Memling-Schule

Mit der Einstellung des Grundschulbetriebes im Jahre 2012 durch den Kreis Offenbach als Schulträger steht das Gebäude der ehemaligen Hans-Memling-Schule leer. Nach einem juristischen Kampf gelangte das Gebäude wieder zurück in das Eigentum der Stadt Seligenstadt. Nun galt es den Leerstand des traditionellen Schulgebäudes (seit 1843) zu beenden. In der Stadtverordnetenversammlung vom 02.09.2019 wurde mehrheitlich beschlossen, die Seligenstädter Bürgerschaft zur künftigen Nutzung der ehemaligen Hans-Memling-Schule (HMS) zu befragen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.