Landratskandidaten für den Kreis Offenbach: Motivation und Qualifikationen

Die ersten zwei Fragen an den zukünftigen Landrat beschäftigen sich mit den Gründen der Kandidatur und der Frage, welche Qualifikationen vorgewiesen werden können.

Warum möchten Sie Landrat werden?

Oliver Quilling (CDU)Oliver Quilling (CDU) Seit 1983 engagiere ich mich in der Kommunalpolitik, weil ich für die Menschen vor Ort etwas bewegen will und kann,  gerade auch als Landrat. In dieser Funktion habe ich bereits seit  5 ½  Jahren die Interessen der Menschen unseres gesamten Kreises im Blick. Meine Devise lautet: Erreichtes sichern, neue Ziele anstreben und diese zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger kurzfristig umsetzen.

Carsten Müller (SPD)Carsten Müller (SPD) Seit 10 Jahren arbeite ich für den Kreis Offenbach. Ich kenne den Kreis und weiß, wo der Schuh drückt. Ich werde mich für mehr Ganztagsschulen einsetzen und den Ausbau schneller Internetverbindung vorantreiben. Der Kreis muss familienfreundlicher werden. Flexiblere Kinderbetreuungszeiten gehören dazu. Wichtig ist mir auch, den nachfolgenden Generationen geordnete Finanzen zu übergeben. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.

seligenstadt-facebook

Was qualifiziert Sie für diese Aufgabe?

Oliver Quilling (CDU)Oliver Quilling (CDU) Seit 20 Jahren trage ich kommunalpolitische Verantwortung an maßgeblicher Stelle, fast 14 Jahre als Bürgermeister von Neu-Isenburg, 5 ½ Jahre als Landrat. Viermal haben mir die Menschen in Direktwahlen das Vertrauen ausgesprochen. Ich setzte auf das politisch Machbare, werbe um zielorientierte Lösungen auf breiter Basis gemeinsam mit den Kommunen und habe bei Entscheidungen immer den finanziellen Aspekt im Auge.

Carsten Müller (SPD)Carsten Müller (SPD) Ich mache leidenschaftlich gerne Politik und möchte die Lebensverhältnisse im Kreis Offenbach weiter verbessern. Ich kann auf Menschen zugehen, ihnen zuhören und habe ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte. Als Jurist bin ich es gewohnt, mich in Fälle einzuarbeiten und Sachentscheidungen zu treffen. Und ich habe bewiesen, dass man intelligent sparen kann, ohne den Kreis kaputt zu sparen.

<< Fragen an die Landratskandidaten im Kreis OffenbachLandratswahl: Flüchtlinge im Kreis Offenbach >>

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert