Michael Ewald wirbt für virtuelles Rathaus

Seligenstadt – Die CDU möchte in Seligenstadt das digitale Zeitalter einläuten. So sieht das der CDU-Stadtverordnete Michael Ewald. „Dokumente vorab vorbereiten können; schnellere unkompliziertere Downloads als bisher; man soll erkennen können was der Behördengang kostet, evtl. schon vorher bezahlen können und man muss nur noch zur Authentifizierung vor Ort erscheinen. Noch besser wäre gar eine Authentifizierung per Videochat!“ Michael Ewald glaubt an die neue Zeit und sieht Handlungsbedarf fürs Rathaus.

„Keiner möchte gerne in einer Schlage stehen, warten und hoffen, ob man noch dran kommt. Sinnvoll wäre hier eine Wartemarke, die man aufs Mobiltelefon ziehen und abrufen kann, welche Nummer gerade vor einem an der Reihe ist.“, erklärt Ewald weiter.

„Warum müssen Gehbehinderte überhaupt noch ins Rathaus bzw. ins Bürgeramt? Die Klingel am Rathaus findet man doch nur sehr schwer. Ein besserer…

CDU Seligenstadt: Michael Ewald wirbt für virtuelles Rathaus

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.