Auch im letzten Heimspiel kein Sieg: TGS verabschiedet sich aus der BOL

TGS – TV Langenselbold 23:31 (11:16)

Seligenstadt stand als Absteiger bereits fest, die Gäste hatten den Klassenerhalt in der Bezirks-Oberliga schon gesichert: Die sportlich bedeutungslos gewordene Partie gegen den TV Langenselbold verlor die TGS am Samstagabend klar mit 23:31.

Vor dem Spiel bedankte sich die Mannschaft mit einem Präsentkorb bei Trainer Wilfried Siegmund für sein Engagement – man beendet die Zusammenarbeit zum Saisonschluß in gegenseitigem Einvernehmen.

Auf dem Feld waren angesichts der Tabellensituation keine Wunder zu erwarten, und so konnten die wenigen Zuschauer noch einmal miterleben, warum es dieses Jahr einfach nicht gereicht hat: Licht und Schatten in der Abwehr, allerhand Stückwerk im Aufbau, technische Fehler und zu wenig Effizienz im Abschluß zogen sich ursächlich vor allem in der Rückrunde durch das Spiel des Teams und waren auch mit hohem Engagement und mannschaftlicher Geschlossenheit nicht zu kompensieren. Wie so oft hielt man lange gut mit, führte nach 21 Minuten sogar mit 11:9 – und kassierte mit gnädiger Unterstützung des Gespanns bis zur Pause dann sieben Tore in Folge zum 11:16.

Beim 16:18 nach 42 Spielminuten keimte noch einmal Hoffnung auf, aber es reichte nicht zur Wende – zu schwer tat sich der Angriff, zu viele Löcher bot die Abwehr dem Gegner, der fast ausnahmslos über den Kreis zum Erfolg fand. So schaukelten die Gäste das Match problemlos über die Zeit.

Stellvertretend für die Mannschaft bedankte sich nach dem Abpfiff Thimo Eichler für die treue Unterstützung der Fans, mit der die Mannschaft sicher auch in der A-Klasse rechnen kann – auf ein Neues!

Es spielten und trafen: Berthold Reinholz, Christian Lebherz, Fabian Weiland (5), Manuel Dutine (4), Michael Bertrand, Jojo Stöhrer, Philipp Reigl, Bastian Heilos (5/2), David Wagner, Filip Thomas, Fabian Manger (2), Daniel Fröhlich (1), Thimo Eichler (2), Johannes Marchlewitz (4/1)

 

TGS Handball Seligenstadt: Auch im letzten Heimspiel kein Sieg: TGS verabschiedet sich aus der BOL

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.