Gedanken zum Mai – Mein kleines Seligenstadt #13

Es ist der 5. Mai und mit dem Mai ist auch der Frühling nach Seligenstadt zurückgekehrt. Neben dem schönen Wetter erwarten uns im Mai auch einige Feiertage und lange Wochenenden und so frage ich mich, ob es dieses Jahr überhaupt einen besseren Monat geben wird…

Heute ist der Mai nicht mal eine Woche alt und trotzdem feiern wir schon den zweiten Feiertag. Zugegeben: Ich war enttäuscht, als der Tag der Arbeit am 1. Mai auf einen Sonntag fiel; nach einer so kurzen Woche hinterlässt diese Enttäuschung jedoch kaum noch einen bleibenden Eindruck. Heute – an Christi Himmelfahrt – warten auch auf die Atheisten und Anhänger anderer Religionen Feste und ein freier Tag, Grund genug, auch zu feiern. Heute kann man zum Beispiel nach Hainburg radeln und zum Bohnensackfest gehen, welches bei diesem Wetter ein voller Erfolg sein wird, an das seligenstädter Mainufer zum Fest der Plattgedappten Ausschmeißgudsjer oder zur DLRG nach Mainflingen gehen. Auch die restlichen Wochenenden im Mai haben einiges zu bieten. An Fronleichnam findet zum Beispiel das traditionelle Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Seligenstadt statt, welches auch immer einen Besuch wert ist – auch für Nicht-Reiter.

Zum ersten Mai haben schon einige Freibäder und Badeseen eröffnet und viele weitere folgen dieses und kommendes Wochenende. Für mich ist das jedes Jahr wieder ein guter Grund, mich auf den Mai zu freuen. Das Wasser in den Seen ist zwar meistens noch sehr kalt, die Freibäder sind jedoch teilweise beheizt und bei 25 Grad diesen Sonntag sehe ich eigentlich keinen Grund, nicht schwimmen zu gehen. Das Seligenstädter Freibad eröffnet am Pfingstwochenende, der Badesee Hainburg ebenso, Rodgau hat jetzt schon offen. Also nichts wie hin.

Natürlich kann ein Fest dieses Wochenende nicht unerwähnt bleiben: der Rosenmuttertag. Bei so gutem Wetter braucht man sich nicht die Füße erfrieren und Wintermäntel tragen, die das Kostüm verstecken oder unförmig aussehen lassen, wenn man dem Umzug beiwohnen will. Ich habe auch kein schlechtes Gewissen gegenüber meiner Mutter, da ich sehr wohl an sie gedacht habe. Ich habe sie eingeladen mitzukommen.

Am Ende stellt sich mir dann noch eine Frage: Ruft man am Rosenmuttertag eigentlich Hellau? Ich werde berichten 😉

Schönes Wochenende, mein kleines Seligenstadt…

<< 10 Arten von Besuchern (am Tag der offenen Tür der Glaabsbräu) – Mein kleines Seligenstadt #12Die ganze Welt ein Mosaik – Mein kleines Seligenstadt #14 >>

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.