Mein kleines Seligenstadt #9 – süße Kätzchen auf Mausklick

Manchmal glaube ich, das Internet hat uns abgestumpft. Trends verschwinden genauso schnell wieder wie sie gekommen sind. Wir werden überflutet von Nachrichten aus aller Welt und was davon in unserem Gedächtnis bleibt, ist häufig nur ein kleiner Prozentsatz. Zusätzlich wird es im Zeitalter der Social Media immer wichtiger, möglichst viele Likes zu ergattern, um so Aufmerksamkeit zu erreichen. Statt Inhalten zählen Klicks.

Nicht verwunderlich ist es daher, dass Unternehmen und auch Privatnutzer immer häufiger vor dem Problem stehen, wie sie die Kundschaft weiterhin unterhalten können. Um diesen Problemen Abhilfe zu verschaffen, kamen zwei seligenstädter Schüler auf die Idee, die Internetseite sharemypet.de ins Leben zu rufen. Hier können Tierbesitzer ihren Hundewelpen und Katzen ein Profil anlegen, in dem ein Foto und ein Standort des Tieres angegeben sind, die von anderen Nutzern der Seite gemietet werden können, um mit diesen einige Fotos für die eigene Internetpräsenz zu schießen.

IMG-20160331-WA0003

Das Ergebnis dieser Kooperationen sind süße Katzen, die sich an Cremetuben kuscheln, in Schuhen bequem gemacht haben oder auf Selfies mit zu sehen sind. Mit diesem sogenannten Cat-Content gehen die Klicks der Seiten nachweislich wieder in die Höhe. Nichts erfreut sich im Internet von so viel Beliebtheit, wie kleine Kätzchen.

Ohne Frage ist das eine gelungene Geschäftsidee der beiden Schüler, doch bleibt für mich die Frage nach dem Tierschutz. Die verliehenen Tiere sind häufig noch Babys und werden durch die Fotosessions und den Transport einem enormen Stress ausgesetzt und von ihren Geschwistern und der Mutter getrennt. Dieser kann zwar durch liebevolle Hände wieder kompensiert werden, doch frage ich mich wirklich, ob eine tiergerechte Haltung immer gewährleistet wird. Laut den AGB der Seite dürfen nur gesunde Tiere verliehen werden aber wer überprüft das?IMG-20160331-WA0005

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich auf diese Seite und hoffe nur das Beste für die niedlichen Tiere.

Gute Nacht, mein kleines Seligenstadt…

<< Mein kleines Seligenstadt #8 – Deko-Trends zu OsternMein kleines Seligenstadt #10 – Hoffnungen, Erwartungen und Befürchtungen >>

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.